Konzepte für eine persistente Programmiersprache

Schlegelmilch, Jürgen (1999) Konzepte für eine persistente Programmiersprache. Vortragsmanuskript.

[img]
Preview
Text
Schlegelmilch-Oberseminar-Informatik-und-Informationswissenschaften-1999.pdf

Download (295kB) | Preview

Abstract

Der Vortrag beschäftigt sich mit der Frage, welche Konzepte Datenbankprogrammiersprachen bietet sollten, um den "impedance mismatch", also die Kluft zwischen Programmiersprachen und Datenbanksystemen bei der Modellierung und Handhabung von Daten, zu vermeiden. In einer kurzen Anforderungsanalyse stellen wir fest, was eine Datenbankprogrammiersprache leisten soll, um den Aufgaben als Datenbankschnittstelle wie auch als Programmiersprache gerecht zu werden. Wir zeigen dann, daß funktionale Programmiersprachen und objektorientierte Datenbankmodelle diese Anforderungen am besten erfüllen, und konzentrieren uns anschließend auf drei wesentliche Probleme, die in bisherigen Datenbankprogrammiersprachen nur ungenügend gelöst wurden: - Datenbanken klassifizieren Objekte nicht nur nach strukturellen Merkmalen(wie objektorientierte Programmiersprachen), sondern auch abhängig vom Zustand. Solche Sichten müssen in die Klassenhierarchie integriert und bei Methoden berücksichtigt werden. - Die Integration mehrerer Anwendungen und die langfristige Speicherung von Objekten erfordert eine hohe Flexibilität. Insbesondere muß ein Objekt zu mehreren Klassen gehören und seine Klassenzugehörigkeit auch ändern können. Mehrfache Klassenzugehörigkeit erfordert die Aufdeckung und Lösung von Konflikten, und der Wechsel der Klassenzugehörigkeit muß typsicher gemacht werden. - Konsistenzsicherung ist für Datenbanken entscheidend, denn inkonsistente Daten sind wertlos. Deshalb ist die Spezifikation von Konsistenz wichtig und erfordert Unterstützung im Datenmodell durch einen Beziehungsmechanismus anstelle von Referenzen. Für dieses Modellierungskonzept muß eine deklarative Persistenzspezifikation entwickelt werden. Wir zeigen, wie eine objektorientierte Datenbankprogrammiersprache aussehen kann, die diese Probleme löst.

Item Type: Other
Uncontrolled Keywords: DBPL, Persistenz, OODB
Subjects: Autorenart > DBIS-Publikationen
Depositing User: Dbis Admin
Date Deposited: 15 Jul 2016 11:22
Last Modified: 06 Jan 2018 13:50
URI: http://eprints.dbis.informatik.uni-rostock.de/id/eprint/755

Actions (login required)

View Item View Item